Alptraum: feuchter Keller. Kleine Ursache, große Wirkung!

Falsches Lüften ist eine häufige Ursache für Feuchtigkeit im Mauerwerk. Lüften Sie deshalb – wie bei den Wohnräumen – täglich und stoßweise. Im Sommer lüften Sie am besten in den noch kühlen Morgenstunden, denn warme Luft transportiert deutlich mehr Feuchtigkeit als kalte Luft. Ist bereits Feuchtigkeit im Keller feststellbar, empfiehlt es sich, die Räume über einen längeren Zeitraum zu beheizen, um feuchte Wände wieder zu trocknen.

Aber natürlich kann auch ein Rohrbruch die Ursache sein. Liegt das defekte Rohr frei, kann der Schaden schnell geortet und beseitigt werden.
Verläuft das beschädigte Rohr in einer Wand oder im Boden, sollte eine Leckortung durchgeführt und die betroffenen Bauteile, wie Kellerwände und Böden, im Anschluss gründlich getrocknet werden.

Eine weitere häufige Ursache für Feuchtigkeit im Keller von Altbauten ist eine fehlende oder mangelhafte Horizontal- oder Vertikalabdichtung.
Ein kleiner Riss in der Bitumen-Schutzschicht reicht aus, damit Wasser eindringen und Schäden verursachen kann.

Drainagen sollen das Wasser um das Haus herum abführen. Ist eine Drainage defekt, kann es zu Feuchtigkeit im Mauerwerk des Kellers kommen. Gerade bei Hanggrundstücken oder extremen Regenmengen mit steigendem Grundwasserspiegel können ansonsten gut funktionierende Drainagen mit den Wassermengen überfordern und die Kellerwände werden feucht. Das kann im Übrigen auch Keller betreffen, die vorher auch ohne Drainage jahrelang trocken waren.

Ein weiterer häufiger Grund für Feuchtigkeit im Kellergeschoss sind Schäden am Haus, die auf den ersten Blick nicht mit den feuchten Kellerwänden im Zusammenhang stehen. Ist ein Regenfallrohr verstopft, staut sich Regenwasser in der Leitung auf. Da Regenfall- und Abflussleitungen nur für eine Fließrichtung konzipiert sind, kann Wasser bei einer Verstopfung oder einem Defekt aus der Leitung gelangen und gegen die Wand drücken. Sobald die Verstopfung aufgehoben ist, sollte sich der feuchte Keller von selbst erledigen.